finden
Testament

Bei der Testamentserstellung alles richtig machen

In den kommenden Jahren werden in Deutschland über eine Billion Euro vererbt. Doch nur jeder dritte Deutsche verfasst ein Testament, viele verlassen sich auf die gesetzliche Erbfolge. Diese knüpft jedoch – mit Ausnahme des Ehegattenerbrechts – ausschließlich an den Verwandtheitsgrad an und wird daher nicht den individuellen Vorstellungen des Erblassers gerecht. Zudem gibt es in Sachen Erbrecht einige weit verbreitete Irrtümer. Verfassen Sie ein rechtssicheres Testament, um sicherzugehen, dass sich ihr letzter Wille erfüllt.


Was ein Testament beinhalten sollte

Ein Testament muss unmissverständlich formuliert sein. Andernfalls kommt es häufig zur Anfechtung des Testaments und im Zusammenhang damit auch zu Familienstreitigkeiten. Ratsam ist es auch, die letztwillige Verfügung mit "Testament" oder "Letzter Wille" zu betiteln. Zudem ist die Datumsangabe sehr wichtig, denn bei unterschiedlichen Versionen einer Erbregelung gilt immer die letzte Variante. Auch die Ortsangabe dient der späteren Zuordnung. Damit Sie sicher gehen können, dass Ihr Testament der vorgeschriebenen Form entspricht und alle wesentlichen Punkte enthält, haben unsere Experten verschiedene Muster-Testamente und ausführliche Ratgeber zum Thema Erbrecht zum Download bereit gestellt.

Das Ehegattentestament

Miteinander verheiratete Paare und gleichgeschlechtliche Lebenspartner haben die Möglichkeit, ein gemeinschaftliches Testament zu verfassen. Dieses Testament bleibt nach dem Tod eines Ehegatten bindend und kann nicht durch eine später erstellte letztwilige Verfügung ersetzt werden.
Besonderer Beliebtheit erfreut sich dabei das so genannte Berliner Testament, bei dem sich Ehegatten gegenseitig als Alleinerben einsetzten. Beim Berliner Testament sind einige Besonderheiten zu beachten. Beispielsweise hebt es entgegen einem weit verbreiteten Irrtum den Pflichtteilanspruch leiblicher Kinder nicht zwingend auf. Mit Hilfe einer Pflichtteilsklausel ist es jedoch möglich, die Kinder diesbezüglich auf den zweiten Erbfall zu verweisen. Das heißt, wenn Sie beim Tod des erstverstorbenen Ehepartners den Pflichtteil herausverlangen, erhalten sie auch beim zweiten Erbfall nur den Pflichtteil.
 

Mustertestamente aus Expertenhand

Unsere Testaments-Vorlagen helfen Ihnen dabei, Ihren letzten Willen rechtswirksam zu formulieren. Egal ob oder Einzeltestament, Erbvertrag, Unternehmenstestament oder Stiftungstestament– wählen Sie ein speziell auf Ihren Einzelfall zugeschnittenes Testament und legen Sie fest, wer Ihre Erben und Vermächtnisnehmer sein sollen. Einfach notariell beurkunden lassen oder von Hand abschreiben und an einem sicheren Ort verwahren.


 
Online Rechtsberatung beim EXPRESS
Formulare Bewerbungen
Formulare Bewerbungen
Formulare Bewerbungen
Formulare Bewerbungen
Formulare Bewerbungen